14. November 2019

Countdown für die Schönheit – 10 Grundregeln fürs Bett

Wer kennt das nicht: Abends bist Du so müde, du willst eigentlich nur noch ins Bett. Während Morgens nach dem Aufstehen und vor dem Aus dem Haus gehen jeder Handgriff im Bad sitzt, fällt es Dir wie mir Abends manchmal schwer, noch das Gesicht zu reinigen oder eine Nachtcreme aufzulegen. Dies ein oder zwei Mal im Monat zu vergessen, ist sicherlich kein Problem. Auf Dauer tun wir unserer Haut aber nichts Gutes, wenn wir regelmäßig auf das Abschminken und die gründliche Reinigung verzichten. Denn in der Nacht durchläuft unsere Haut den natürlichen Regenerationsprozess, der um so erfolgreicher verläuft, je besser sie darauf vorbereitet wird. Denn nur gut vorbereitet und mit der richtigen Pflege, kann unsere Haut noch richtig arbeiten.

10 Grundregeln richtige Pflege vor dem ins Bett gehen

Gründliche Reinigung: Alles beginnt mit der gründlichen Reinigung unseres Gesichts. Niemals solltest du geschminkt ins Bett gehen. Das ist nicht nur schlecht für die Bettwäsche, sondern extrem schlecht für unsere Haut, die dann in der Nacht kaum eine Chance auf Regeneration hat. Die gründliche Reinigung gehört auch dazu, wenn Du Dich tagsüber nicht geschminkt hast. Denn nicht nur Make-Up-Reste lassen unsere Haut leiden, auch Schmutz und Talg verstopfen unsere Poren. Das kann zu Hautunreinheiten führen. Um die Haut gut auf die Nachtpflege vorzubereiten sollte das Gesicht mit einem milden Waschgel oder einer Reinigungslotion gereinigt werden. Ein Wattepad mit Make-up-Entferner stark durchfeuchten und natürlich die Augen gründlich von der Mascara befreien. Lieber etwas mehr Entferner nehmen, den Rubbeln ist tabu, wenn es um das Entfernen der Wimperntusche geht. Microfaser Gesichtsreinigungstücher.

Nach der Reinigung die Klärung: Nach der Reinigung sollte unbedingt noch ein Gesichtswasser zur Anwendung kommen, denn das entfernt restliche Rückstände, auch vom Waschgel. Da auch noch alte Hautschuppen entfernt werden, haben die Nachtcremes beste Möglichkeiten ihr Nachtwerk zu tun. Rosenwasser.

Nachtcreme muss sein: Wenn nichts anderes da ist, dann tut es natürlich auch die normale Creme von tagsüber. Aber besser ist es für die Nacht eine extra Creme zu haben. Denn während es die Hauptaufgabe unserer Tagescreme es ist, unsere Haut zu schützen, steht bei der Nachtcreme die Unterstützung der Regeneration im Vordergrund.

Richtig eincremen: Am Besten ist es, die Creme eher einzuklopfen. Das hat einen zusätzlichen Massageeffekt und fördert die Durchblutung der Gesichtshaut.

Extra Augencreme nutzen: Auch die empfindliche Haut um die Augen benötigt eine eigene Creme (Augencremes). Sie sollte Ölfrei, glättend und feuchtigkeitsspendend sein und ebenfalls eher eingeklopft werden. Natürlich ist auch der Abend eine gute Möglichkeit mit Augenpads für ein Extra an Feuchtigkeit und Pflege zu sorgen. Noch besser ist es aber natürlich, den eigenen Augen den Frischekick vor einem großen Auftritt zu gönnen.

Hals und Dekolleté nicht vergessen: Weder bei der Reinigung, der Klärung und schon gar nicht beim eincremen sollten Hals und Dekolleté vergessen werden.

Keine Ausbesserungsarbeiten: Wer bei der Pflege am Abend kleine Pickelchen oder Mitesser entdeckt, sollte diese in Ruhe lassen und nicht für zusätzliche Irritationen sorgen. Wer noch etwas tun möchte, sollte etwas Teebaumöl auf die entsprechende Stelle träufeln.

Overnight-Maske: Es gibt auch spezielle Overnight Masken (Übernacht-Masken), die für ein Extra an Pflege sorgen. Diese Masken gibt es auch speziell für den Bereich um die Augen.

Lippen nicht vergessen: Keinesfalls sollte beim Pflegeprogramm für die Nacht die zarte Haut der Lippen und der Bereich um den Mund herum vergessen werden. Es gibt auch hier extra Lippenbalsam, der nicht nur auf den Lippen, sondern eben auch um die Kontur des Mundes aufgetragen werden sollte. Lippenpads und Lippenmaske.

Seidenkissen bevorzugt: Kissenhüllen aus echter Seide schönen in der Nacht nicht nur die Haare, sie verhindern auch die Bildung von Knitterfältchen und Seide absorbiert gerade Creme nicht so schnell. So bleibt die Creme auch erst einmal im Gesicht und nicht in der Bettwäsche. Außerdem empfiehlt es sich, erst einmal auf dem Rücken zu liegen. Kleiner Tipp: Ich bekomme dann gerne Probleme mit den Knien, ein flaches Kissen darunter hilft, dem vorzubeugen.

Anti-Aging-Smoothie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*